ReferentIn für das katholische Privatschulwesen

Das Erzbischöfliche Amt für Schule und Bildung schreibt mit 1. September 2021 die Position
EINER REFERENTIN / EINES REFERENTEN für das KATH. PRIVATSCHULWESEN
im Ausmaß von 20 Wochenstunden vorläufig befristet auf ein Jahr aus. 

Aufgabenbereiche
Entwicklung und Begleitung der Umsetzung einer Gesamtstrategie für das katholische Privatschulwesen (KPS)
in der Erzdiözese Wien in theologischer, pädagogischer und (schul-)pastoraler Hinsicht
Vernetzung von und Zusammenarbeit mit den Schulerhaltern der katholischen Schulen im Bereich der
Erzdiözese Wien sowie dem Bildungsreferat der Orden
Konzeption und Organisation von Konferenzen für Stakeholder der KPS (insbesondere Schulerhalter,
Schulleitungen)
Koordination von Aufgaben und Anliegen der Erzdiözese Wien im Bereich KPS
Statistik (Evidenzhaltung, Erstellung und Auswertung von Statistiken aller für das katholische Privatschulwesen
relevanten Daten)
Öffentlichkeitsarbeit (Erstellung und Redaktion diverser Informationsbroschüren sowie Publikationen
betreffend KPS; Sammlung und Dokumentation grundlegender Publikationen betreffend den Bereich der KPS;
Betreuung von Veröffentlichungen auf Webseiten)
Kooperation mit Fortbildungseinrichtungen
Unterstützung und Beratung der Amtsleitung in allen das katholische Privatschulwesen betreffenden Agenden
sonstige vom Erzbischöflichen Amt für Schule und Bildung zugewiesene Aufgaben

Anforderungsprofil
Lehramtsprüfung oder ein abgeschlossenes (religions-)pädagogisches / fachtheologisches Studium
Unterrichtserfahrung an einer katholischen Privatschule von Vorteil
nachgewiesene (religions-)pädagogische Fort- und Weiterbildung
profunde Kenntnis des österreichischen Schul- und Bildungswesens
kirchliche Beheimatung
Bereitschaft zur ökumenischen und interreligiösen Zusammenarbeit
Management- und Kommunikationskompetenz
Kenntnisse und Fähigkeiten im organisatorischen und administrativen Bereich
einschlägige IKT-Kenntnisse
Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung im Bereich von Pädagogik, Theologie und (Schul-)Pastoral
hohe Einsatzfreude
ausgeprägte soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit

Rahmenbedingungen
Dienstbeginn: 01.09.2021
Wochenarbeitszeit: 20 Stunden vorläufig befristet auf ein Jahr
Für die Besoldung kommt die Dienst- und Besoldungsordnung der Erzdiözese Wien, Verwendungsgruppe A zur Anwendung. Die Auswahl erfolgt aufgrund eines mehrstufigen Bewerbungsverfahrens.
Bitte bewerben Sie sich online bis 30.04.2021 unter Beifügung eines Lebenslaufes, der persönlichen Dokumente (inklusive der kirchlichen), der Ausbildungs- und Berufsnachweise, des Nachweises der kirchlichen Beheimatung sowie eines Motivationsschreibens an
HR Mag. Andrea Pinz
Erzbischöfliches Amt für Schule und Bildung
Stephansplatz 3/IV
1010 Wien